Algarve, Köln, Billerbeck

Die Algarve

Auf Deutsch hat sich „die Algarve“ eingebürgert, obwohl der Name auf Portugiesisch männlich ist (o Algarve). Wie bei vielen Toponymen auf der Iberischen Halbinsel zeugt auch bei der Algarve der Anlaut auf Al- vom arabischen Ursprung des Namens:Das arabische Wort الغرب al-gharb bedeutet auf Deutsch „der Westen“.Die Algarve ist eine Region im äußersten Südwesten Europas. Am Cabo de São Vicente bei Sagres liegt der südwestlichste Punkt des Kontinents.

Begrenzt wird die Algarve im Norden von der Region Alentejo, im Westen und Süden vom Atlantik und im Osten bildet der Rio Guadiana die Grenze zu Spanien. Die Küstenlinie der Algarve erstreckt sich über 155 km von Ost nach West und 52 km vom Süden zum Norden

An der Algarve werden europaweit die meisten Sonnentage gezählt. Die Sommer sind heiß und trocken; auch im Winter sinkt die Temperatur selten unter 10 Grad Celsius. Selbst der Januar bietet sonnige Tage um 20 Grad. Die Nachttemperaturen sind durchweg angenehm. Starke Sommerhitze stellt sich in der Regel immer nur für wenige Tage ein, wenn statt der kühlen Winde vom Atlantik der sogenannte Levante aus Afrika bläst. In den jüngsten Jahrzehnten hat die Brandgefahr zugenommen
Portugiesen verschmolzenen Muslime




Einwohnerzahlen von
Faro
58.345

Portimão 50.454
Albufeira 35.000
Silves 33.800
Lagos 28.800
Tavira 14.000
Albufeira 35.000

Berühmt ist die Algarve für ihre zahlreichen feinsandigen Strände und die teils bizarren und monumentalen Felsformationen im westlichen Teil der Küste.

  Mariza singt Fado ( Portugiesische Volksmusik)youtube

Fotos